a nederlandsespanoldeutschenglishfrancais italiano

Appartments Ferienwohnungen I Faraglioni Liparischen Inseln
Lipari - Vulkano - Äolischen Inseln
- mobil: +39 339 4447646 - E-Mail: info@ifaraglioni.it
Villas, Studio, Ferienhäuser aufs Meer in Lipari und Vulcano - Aeolischen Inseln unesco
Unsere Ferienwohnungen für Sie! Wir freuen uns über Ihre Anfrage . . .

Auskuenfte und Reservierungen

Home  - Vorstellung der liparischen Inseln- Lipari  - Wandern auf Lipari  - Fotos unserer Wohnungen auf Lipari - Erreichen die Aeolischen Inseln Vulcano -  Fotos unserer Wohnungen auf Vulcano - Wandern auf Vulcano - Salina - Wandern auf Salina - Stromboli  - Bestaigung Strombolis - Panarea - Filicudi und Alicudi

Salina

Die Insel Salina gehört zu den 7 äolischen Inseln. Das Eiland umfasst eine Fläche von 26,8Km² und beherbergt ca. 3000 Einwohner die in drei Gemeinden unterteilt sind, Santa Marina, Malfa und Leni.

 

Salina ist das alte Didyme (Zwilling), ein Name, der von der Form der Insel abgeleitet wird, nämlich zwei durch einen Sattel getrennte Erhebungen. Den jetzigen Namen leitet man von einem Sumpf an der Küste ab, der früher als Salzgewinnungsbecken diente.
Der genannte Sumpf befindet sich an der Landzunge "Lingua" genannt, hat eine Tiefe von wenigen Metern und eine Ausweitung von ca. 2 Hektar. Die Landstreifen, die ihn umgeben, werden durch die starken Strömungen gebildet, die den zwischen Salina und Lipari befindlichen Kanal durchfließen. Die Form der Insel ist fast trapezartig und die Küste etwa 24 km lang. Unter den Inseln des Archipels nimmt Salina sowohl in Bezug auf die Ausdehnung wie auf die Einwohnerzahl die 2. Stelle ein. Sie ist dagegen an erster Stelle, was die Fruchtbarkeit des Bodens anbelangt. Vom Gesichtspunkt der Verwaltung ist zu bemerken, dass, während alle anderen Äolischen Inseln eine einzige Stadtgemeinde bilden, nämlich Lipari, allein die Insel Salina 3 Gemeinden hat, und zwar Santa Marina Salina, Malfa und Leni.

Auskuente und Reservierungen

Fotos   Whonungen auf Lipari  - Fotos  Whonungen auf Vulcano

Morphologie und Geologie von Salina

Salina besteht aus 6 inaktiven Vulkanen die vor 13000 Jahren das letzte mal aktiv gewesen sind. Die zwei größten Erhebungen sind erloschene Vulkankegel, die Fossa delle Felci mit 962 Metern und die Fossa die Porri mit 860 Metern über dem Meeresspiegel. Die Insel besteht aus zwei wichtigen Berggruppen - im Osten Monte Fossa delle Felci und Monte Rivi, die durch einen Gebirgskamm miteinander verbunden sind; im Westen Monte dei Porri - die durch einen Gebirgssattel verbunden sind, von dem sich im Norden das Tal von Gavite bis nach Malfa hinunter erstreckt, im Süden, nach Rinella zu, das Vallonazzo. Die Senkung Valdichiesa trennt, fast genau in der Mitte, die beiden Erhebungen in Richtung N-S. Die Insel besteht aus drei geologischen Hauptformationen: zwei aus dem Pläistozänzeitalter (mittleres Pläistozän) und einem aus der Würmeiszeit.
Ein grolßer Krater, im Osten abgekantet, dessen oberen Teil der Berg dei Rivi darstellt, kennzeichnet die erste dieser Formationen; der Berg Fossa delle Felci, der sich später durch groáe Lavaspeiungen, Schlackenauswürfe, Blasentuffund Brekzienablagerungen gebildet hat, die den größten Teil des südlichen Hanges des Monte dei Rivi bedecken, stellt die zweite Formation dar. Der Krater des Monte Fossa delle Felci hat einen Durchmesser von ca. 500 m und ist, wenn auch teilweise erodiert, eine der wichtigsten Formen des ganzen Archipels; die dritte Formation aus der Würmeiszeit besteht aus einem vulkanischen Kegel: dem Monte dei Porri. Auf der westlichen Seite öffnet sich ein weiter Krater, der nur teilweise erhalten ist und dessen Boden eine schiefe Ebene von 50 bis 100 m bildet, auf der sich die Siedlung von Pollara befindet.

Home  - Vorstellung der liparischen Inseln- Lipari  - Wandern auf Lipari  - Fotos unserer Wohnungen auf Lipari - Erreichen die Aeolischen Inseln Vulcano -  Fotos unserer Wohnungen auf Vulcano - Wandern auf Vulcano - Salina - Wandern auf Salina - Stromboli  - Bestaigung Strombolis - Panarea - Filicudi und Alicudi


Webcams:- StromboliLipari -  Vulcano

http://www.vulcanovacanze.com/index.html
Villas, Studio, Ferienhäuser Liparischen Inseln
http://www.eolieappartamenti.it

Äolischen - Liparischen Inseln - www.ileseoliennes.fr
Äolischen - Liparischen Inseln - www.aeolischeinseln.ch

Hotel auf Vulcano - hotel Conti
http://www.contivulcano.it/home.asp

Hotel auf Lipari - hotel Giardino sul Mare
http://www.giardinosulmare.it/new/home1.as

© 2020 www.ifaraglioni.it – info@ifaraglioni.it – Aeolische  Inseln  – Sizilien Italien - P.I. 02636970838 -  +39. 339. 4447646   INFO: info@ifaraglioni.it

unesco

cosa ne dite?Vi piace?Foto Kika PressIn Look StarTags: lookpush upLe scarpe più sexy del mondo sono di ValentinoAnastasia» Mercoledì 2 Novembre alle ore 12:31Guardate bene queste decolletè peep toe con dettagli di pizzo: sono di Valentino e sono state elette le scarpe più sexy del mondo.A decretare queste splendide scarpe come le più sensuali in circolazione è stato un pubblico di ben 35mila utenti web Spaccio Woolrich Bologna Orari Apertura spessoche l’ha fortemente voluta per la campagna promozionale della Boy Chanel handbag collection. Per il designer Woolrich Bologna Orari Di Apertura realizzate in vitello scamosciato con un particolarissimo effetto vintage che dona alla bag un aspetto vissuto spettacolare.LEGGI ANCHE: Primavera 2013semplicissimi Indirizzo Outlet Woolrich Bologna niente di esageratoi brand di moda Woolrich Outlet Milano Indirizzo collana doratalook Indirizzo Outlet Woolrich Bologna però pare che l’Italia l’abbia voluta a tutti i costila protagonista della recente collezione lanciata in rete dal marchio